Entwicklungsgruppe klinische Neuropsychologie (EKN)
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Nonverbaler Semantiktest (NVST)

Wir erproben ein Testverfahren zur Diagnostik semantischer Verarbeitungsfähigkeiten bei Personen mit Hirnschädigung (Hogrefe, Glindemann, Ziegler & Goldenberg (eingereicht): NVST - Nonverbaler Semantik-Test). Das Verfahren basiert auf bestehenden Verfahren, die schon seit vielen Jahren bei Patienten mit fokaler Hirnschädigung Anwendung finden (Bogenhausener Semantik-Untersuchung, Glindemann et al., 2002; Pantomime & Zeichnen-Test, Goldenberg 2007) . Es besteht aus drei Untertests:

  • Semantisches Sortieren: Odd-one-out-Aufgaben
  • Zeichnentest: einfache Objekte zeichnen
  • Pantomimetest: Gebrauch einzelner Objekte gestisch darstellen

Diese Testteile werden nun als Testsammlung beim Hogrefe-Verlag in der neuen Reihe „Tests für die Neuropsychologie“ veröffentlicht. Die Normierungsarbeiten an einer großen Gruppe gesunder Personen sind abgeschlossen und nun erproben wir das Verfahren an Patienten mit erworbenen Hirnschädigungen im Rahmen des BMBF-Projekts Verlust der Semantik nach Hirnschädigung.

 grafiknvstklein

Aufbau des NVST

Kontakt: k.hogrefe@ekn-muenchen.de

Unser Testverfahren wird im Rahmen von Workshops und Fortbildungen vorgestellt:

Hogrefe, K. Nonverbaler Semantiktest (NVST). BKL-Summer School. Paderborn, August 2020

Hogrefe, K. Ressourcenorientierte Diagnostik bei Aphasie und Demenz mit dem Nonverbalen Semantiktest (NVST). DBL Jahreskongress, Dresden, Juni 2020

Hogrefe, K. Ressourcenorientierte Diagnostik mit dem nonverbalen Semantiktest. 19. Jahrestagung der Gesellschaft für Aphasieforschung und -behandlung. Leipzig, Oktober 2019

Hogrefe, K. Ressourcenorientierte Diagnostik bei schwerer Aphasie, Schön Klinik, Bad Aibling, Mai 2019

Hogrefe, K. Ressourcenorientierte Diagnostik mit dem nonverbalen Semantiktest. 22. Würzburger Aphasietage, Würzburg, März 2019

Hogrefe K. Ressourcenorientierte Diagnostik mit dem nonverbalen Semantiktest. 18. Jahrestagung der Gesellschaft für Aphasieforschung und -behandlung, München, November 2018

*************************************************************************************

 

Informationen zum kognitiv-neurologischen Therapieangebot in Wien!